header5
Bericht Quellencup 2022

Turniersaison mit Quellencup eröffnet

Der Pétanque-Club Zurzach hat nach zweijährigem Unterbruch den 11. Quellencup durchgeführt. Daran haben am Samstag, 28. Mai 2022, insgesamt 73 Zweierteams teilgenommen.
(fs) – Bei guten Bedingungen zeigte es sich, wie beliebt Pètanque als Freizeitsport ist. Bei der Anmeldung, wofür es keine Einschränkung für Hobby- und lizenzierte Spielerinnen und Spieler gab, war das Interesse mit 73 Doubletten recht gross. Der Austragungsmodus entsprach dem Schweizer System mit fünf Runden, zwei am Morgen und drei am Nachmittag. Zuletzt wurden im Final die Turniersieger erkoren.
Auf dem Clubgelände standen 16, im Wäldchen entlang der Quellenstrasse 6 und auf dem Fussweg durch den Kurpark weitere 14 Spielfelder zur Verfügung. Dafür trafen die Verantwortlichen die nötigen Vorbereitungen mit Abschrankungen und Markierungen. Dies galt auch für den Verpflegungsbereich mit dem reichhaltigen Angebot. Zudem ist eine besondere Stimmung mit dem Flair von südfranzösischer Lebensart aufgekommen.
Reger Andrang bei der Meldestelle
Am Samstagmorgen ab neun Uhr, als sich die knapp 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Einschreibung einfanden, herrschte ein reger Andrang bei den Tischführern. Die Einteilung erfolgte mit dem bewährten Computerprogramm. Dem entsprechenden Aushang war zu entnehmen, gegen wen und auf welchem Platz die nächsten Paarungen angesetzt sind. Das Prozedere sollte sich nach den Wechseln viermal wiederholen.
Beim Augenschein auf den Aussenplätzen war Interessantes zu beobachten: Nebst klaren Resultaten, darunter auch mit 13:0, dauerten andere Partien länger, bis der Gewinner feststand. Vereinzelt kam es vor, dass nach wiederholtem Messen der „Arbitre“ verlangt wurde, um einen Entscheid zu fällen. Bei den Terrainverhältnissen und den Begebenheiten gab es unterschiedliche Szenen. Dies traf auch zu, wenn ein Wurf ein völlig anderes Bild ergab, das dem Gegner den Vorteil bescherte.

 


13:5-Endstand im grossen Final
Das mit Spannung erwartete Duell zwischen den verlustpunktfreien Teams aus St. Gallen (Christian Egger/Urs Lemmenmeier) und Zürich (Tanja Hübscher/Dirk Junghans) hielt nicht ganz was es versprach. Vereinspräsident Bernhard Erne beurteilte den Verlauf wie folgt: „Das Mixed-Team hat unter Wert gespielt, weil beim Legen zu wenig Druck gemacht werden konnte. Dies haben die routinierten Ostschweizer mit solider Spielweise ausgenützt und den Vorsprung kontinuierlich ausgebaut.“
Das Fazit vom Organisator Urs Blöchlinger lautete: „Mit der zahlreichen Beteiligung war es ein super Turniertag, den wir gut über die Bühne gebracht haben. Dafür haben wir Komplimente von allen Seiten erhalten, vor allem auch für die Ambiance.“

Pétanque Club «zum Gut» Bad Zurzach

Postadresse:
Pétanque Club «zum Gut» Zurzach
5330 Bad Zurzach
Standort Pétanqueplatz:
Schlüsselstrasse 2
5330 Bad Zurzach
Telefon Präsident 079 560 85 07
Mail: info[at]pczgz.ch